..:: roters-web ::..

Autor: Ralph (page 2 of 5)

mobiles Beet für zwischendurch

Wenig Platz im kleinen Garten oder auf dem Balkon? Aber du möchtest dennoch nicht auf frischen Salat oder Küchenkräuter verzichten?

Kein Problem!

Erst mal ab in den Baumarkt und dort holst du dir diese grauen Stapelkisten. Ca. 10 cm hoch. Weiter in die Dekoecke. Dort einfach ein paar Jutesäcke und dekorative Bänder einpacken. Weiter in die Gartenecke, Gemüseerde und das bevorzugte Gemüse oder Kräuter als Stecklinge oder Pflanze einpacken. Zur Kasse, bezahlen und ab nach Hause…

das Material

Lesen Sie weiter

Salzbraten geräuchert 

Heute gab es mal was, für mich, ganz neues. Einen Salzbraten auf dem Grill geräuchert.

Der Braten sollte ein Schweinenacken sein, welcher mit Meersalz eingerieben werden muss. Eine dünne Kruste kann ruhig entstehen. Braten dann ca. 6h ruhen lassen. Dann den Braten oben, längst und quer einschneiden….

Lesen Sie weiter

Für Johannes

Da ich einen guten Freund habe, den ich nur selten sehe, wir aber beide die Leidenschaft für Waldmeister teilen. Widme ich diesen Beitrag meinem Freund Johannes…

Waldmeister

Vorgarten erneuert

Schon länger bestand die Idee, unseren Vorgarten umzugestalten. Vor allem gefällt mir bei den meisten Vorgärten das wilde Durcheinander von lieblos zusammengewürfelte Pflanzen nicht.

Auch unser Vorgarten machte eigentlich seid dem Einzug ein freudlosen Eindruck.

Jetzt ergab sich eine Möglichkeit, einige sehr ansprechende Pflanzen zu bekommen und da musste ich dann doch aktiv werden. Hier nun das Ergebnis.

Lesen Sie weiter

Heimat

So schön sieht die Heimat aus…

Spontan in den Norden

Ein paar freie Tage nutze ich spontan um das Miniaturwunderland in Hamburg zu besuchen. In der Früh um 6 ging es los. Und ein Parkhaus ganz im der Nähe war auch schnell gefunden, Conti Parkhaus Hafencity. Letztendlich war es ein super Tag mit vielen tollen Momenten und schönen Erinnerungen. Auch was das Wetter anbelangt, zeigte sich Hamburg von seiner besten Seite.

Letztlich bleibt mir nur eins zu sagen, Tschüss…  Bis bald Hamburg.

image

image

image

image

Bierbratwurst

Die klassische Grillwurst kennt jeder, mag jeder. Aber das man mehr aus einer Wurst holen kann, außer sie  mit Ketchup zu essen ist was neues? Dann habe ich hier was.interessantes. Man nehme grobe Bratwurst, lege sie in die Pfanne, dazu eine große Ziebel in Ringe schneiden und zugeben. Lorbeerblätter  zufügen und das ganze mit einem kräftigen Bier übergießen ( kein Pils ). Das ganze pochiert man dann. Die Würste dann aus dem Sud nehmen und auf dem Grill ca 15 bis 20 min von beiden Seiten bräunen.

Hier gibt es das Rezept dazu.

wpid-dsc_0005.jpg

Rezept: Pochirte Grillwurst

Du brauchst:

6 grobe Bratwürste
1 große Zwiebel
4 Lorbeerblätter

Den Grill für direktes Grillen vorbereiten

So gehts:

Zwiebelschälenund in Ringe schneiden. Bratwürste mit den Zwiebeln ein eine Pfanne geben, Lorbeerblätter zugeben und alles mit einem kräftien Bier übergießen. Die Würste in dem Biersud pochiren. anschließend die Würste entnehmen und auf den vorbereiteten Grill legen und ca 10 bis 5 min. von allen Seiten bräunen. Ab und an die Würste um 45° drehen, das ergibt ein tolles Muster.

Die Zwiebeln aus den Sud schöpfen und über die gegrillten Würste legen. Dazu  ein oder zwei Scheiben frisches Weißbrot undein kräftiges Bier.

Viel Spass beim Nachmachen …

Tomaten und Paprika vom Grill

Für den einen oder anderen ist Gemüse auf dem Grill nur Dekoration, doch warum nicht mal diese Dekoration essen? Oder einfacher, mal die Frau ihre gewonnene Freizeit genießen lassen, auf Salat beim Grillen verzichten und mal selber loslegen.

Ich habe es mit Tomaten und Paprika auf dem Grill gemacht und es ist eine einfache, fruchtige Alternative die man sogar nebenbei machen kann.

Hier gibt es das Rezept dazu.

 

Rezept: Tomaten und Paprika vom Grill

Du brauchst:

2 rote Paprika
2 gelbe Paprika
2 grüne Paprika
6 große Tomaten
6 Knoblauchzehen
Olivenöl
grobes Salz
schwarzen Pfeffer
ein Zweig frischen Thymian

So geht’s:

Paprika: Alle Paprikas auf den heißen Grill legen und 6 – 8 min. von allen Seiten gut anbräunen. Dann die Paprika in eine Auflaufform legen und mit Frischhaltefolie abdecken. das ganze 20 min abkühlen lassen. Dann entnehmen, den Stiel abschneiden, Kerne entfernen und mit einem scharfen Messer die Haut von der Paprika lösen. Etwas Haut kann auch gerne dran bleiben. Mit etwas Olivenöl und wenig Salz würzen.

Tomaten: Die Knoblauchzehen schälen und klein Hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den zerhackten Knoblauch darin 1 – 2 min. rösten, bis er goldbraun ist.

Auf die glühenden Kohlen ein bis 2 Hände voll gut gewässerte Räucherspäne legen.

Tomaten halbieren, mit der Schnittseite nach unten für knapp 3 – 5 min.  auf das heiße Grillrost legen. Zwischendurch die Tomaten mal um 45° drehen, das ergibt ein schönes Muster

Nach weiteren 2 min. die Tomaten wenden und das Knoblauchöl mit einem Löffel auf die Tomaten verteilen. Sind die Unterweiten auch schön braun, die Tomaten servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen …

ältestenBeiträge neuestenBeiträge

since 1980 | 2019 © ..:: roters-web ::..
all simple monkeys with alien babies ...