..:: roters-web ::..

Page 2 of 4

Berliner S-Bahn ET 165 restore part 1

So die Hornby Scharfenbergkupplungen sind da.

Aber, ich habe leider etwas nicht bedacht, meine Lima S-Bahn hat keinen NEM Kupplugsschacht. Daher sitzen die Kupplungen nicht gut, kippen nach unten und liegen dadurch fast im Gleisbett. Also muss ich mir da was einfallen lassen.

Berliner S-Bahn 481

Glück muss man haben, sagt man ja oft. Ich hatte es neulich, als ich die Berliner S-Bahn 481 von Leopold Halling für einen Schnäppchenpreis ersteigerte. Kurz nach dem ersteigern schrieb mich der Verkäufer an, für 20€ mehr würde er mir eine 2. leicht defekte Garnitur dazu legen. Lange nachdenken musste ich da nicht.

Nach dem eintreffen und der freudestrahlenden Begutachtung fiel als defekt nur auf, das die roten, seitlichen Stromabmehmer fehlen und die Kuppelstange einer Garnitur bebrochen ist.

Jetzt bekommt man von Halling, im Gegensatz zum Modell von Lima welches ich restauriere, sehr gut Ersatzteile. Und so waren nach kurzem E-Mail Verkehr die vorerst benötigten Teile Bestellt.

Die Montage ging Problemlos, Lob an dieser Stelle an den Hersteller, selten habe ich ein so unkompliziert zu öffnendes Gehäuse in der Hand gehabt.

Toller Nebeneffekt, die seitlichen, roten Stromabmehmer der S-Bahn von Halling, werden wohl auch an die Lima ET 165 passen.

Nach einigen Handgriffen war dann alles erst einmal in Stand gesetzt. Geplant ist, daß Modell in Zukunft für das Märklinsystem zu motorisierten und einen Spitzen und Schlussbeleuchtung zu montieren.

Kleiner Tipp am Schluss, die Schrauben der Kupplung etwas lösen, dann läuft der Zug besser über Weichenstraßen.

Berliner S-Bahn ET 165

Nach langem suchen konnte ich vor einiger Zeit einen meiner größten Wünsche für meine kleine Kellerbahn erwerben. Die Berliner S-Bahn ET 165 von Lima.

Als Bastelobjekt beschrieben konnte ich es dennoch nicht lassen. Denn wer sich in der Modellbahnwelt etwas auskennt, weiß schnell, Modelle dieses Typs vom Hersteller Lima sind sehr Rar und werden daher schnell teuer, umsomehr wenn es die Wechselstromvariante für das Märklinsystem sein soll.

Schnell stellte sich heraus, der Verkäufer hatte da nicht zu viel versprochen, das es ein Bastelobjekt ist.

Im Inneren herrscht ein Chaos an wilder Verkabelung, die Kupplung, welche die beiden Teile fest miteinander verbindet ist gebrochen, der Schleifer fehlt, die Beleuchtung ist demontiert und diverse Anbauteile fehlen.

Aber, eine sehr schöne Überraschung war, dort hat schon mal wer dran gearbeitet, es gibt, was sehr selten zu sein scheint, rote Schlusslicht in den Laternen.

Ich freue mich dennoch über dieses Modell, leider gibt es von Lima seid deren Übernahme von Hornby aus England keine Ersatzteile mehr. Dennoch versuche ich eine Restauration. Über die Fortschritte werde ich berichten.

Geplant ist:

  1. eine neue Verkabelung
  2. Der Umschalter soll durch einen Decoder von Uhlenbrock ersetzt werden
  3. Einen Schleifer finden und montieren
  4. Die Beleuchtung rekonstruieren
  5. Scharfenbergkupplungen montieren
  6. Seitliche Stromabmehmer finden und montieren

Smart ja, aber nicht am Handgelenk!

Als Fan von Smartphones und Smartsonstwas war ich anfänglich auch von Smartwatch fasziniert, was man damit nicht alles machen kann.

Und so ergab sich die Gelegenheit das Ich eine Zeit lang eine sehr ansprechende Watch probieren durfte. Anfangs war ich total fasziniert. Das ebbte aber schnell ab.

Klar sie machte alles was sie sollte, informierte mich über allerlei News und social media aber da geht es schon los. Hat man eine Nachricht bekommen, zückte man doch das Phone um zu antworten.

Klar informierte sie mich auch sehr gut in Situationen, wo ich gerade nicht ans Phone konnte, doch macht das auch das Phone selber, spätestens wenn ich es in der Hand halte.

Und so ergab es sich, daß die Funktionen einer Smartwatch zügig belanglos wurden. Zum Glück ist meine Meinung aber jetzt nicht besonders gewichtig.

Persönlich finde ich inzwischen eine Smartwatch nicht sinnvoller als seinerzeit die Postkarte. Man konnte mit ihr kurz und knapp Infos ohne wirklichen Belang verschicken, für mehr war ja auch kein Platz.

Übrigens, die Uhrzeit zeigte sie stets genau an, das machen meine Chronographen aber auch…

mobiles Beet für zwischendurch

Wenig Platz im kleinen Garten oder auf dem Balkon? Aber du möchtest dennoch nicht auf frischen Salat oder Küchenkräuter verzichten?

Kein Problem!

Erst mal ab in den Baumarkt und dort holst du dir diese grauen Stapelkisten. Ca. 10 cm hoch. Weiter in die Dekoecke. Dort einfach ein paar Jutesäcke und dekorative Bänder einpacken. Weiter in die Gartenecke, Gemüseerde und das bevorzugte Gemüse oder Kräuter als Stecklinge oder Pflanze einpacken. Zur Kasse, bezahlen und ab nach Hause…

das Material

Lesen Sie weiter

Für Johannes

Da ich einen guten Freund habe, den ich nur selten sehe, wir aber beide die Leidenschaft für Waldmeister teilen. Widme ich diesen Beitrag meinem Freund Johannes…

Waldmeister

Vorgarten erneuert

Schon länger bestand die Idee, unseren Vorgarten umzugestalten. Vor allem gefällt mir bei den meisten Vorgärten das wilde Durcheinander von lieblos zusammengewürfelte Pflanzen nicht.

Auch unser Vorgarten machte eigentlich seid dem Einzug ein freudlosen Eindruck.

Jetzt ergab sich eine Möglichkeit, einige sehr ansprechende Pflanzen zu bekommen und da musste ich dann doch aktiv werden. Hier nun das Ergebnis.

Lesen Sie weiter

Heimat

So schön sieht die Heimat aus…

Spontan in den Norden

Ein paar freie Tage nutze ich spontan um das Miniaturwunderland in Hamburg zu besuchen. In der Früh um 6 ging es los. Und ein Parkhaus ganz im der Nähe war auch schnell gefunden, Conti Parkhaus Hafencity. Letztendlich war es ein super Tag mit vielen tollen Momenten und schönen Erinnerungen. Auch was das Wetter anbelangt, zeigte sich Hamburg von seiner besten Seite.

Letztlich bleibt mir nur eins zu sagen, Tschüss…  Bis bald Hamburg.

image

image

image

image

R5 von Norev

Frisch aus dem Urlaub und mit 2 „kleinen Freunden“ mehr melde ich mich zurück. Da ich mich in meiner Freizeit wieder mehr meiner Jugendliebe ( die Modellbahn in H0 ) zu wende habe ich mich dazu entschieden die Kategorie -> Kleine Welt ganz groß … zu erstellen. Diese werde ich dazu nutzen euch von meinen kleinen Errungenschaften zu berichten und von Umbauten zu schreiben.

Los geht es heute mit dem Renault R5 und dem R5 Turbo, welche in einem kleinen Modellbahnshop in Orleans fand. Den R5 gibt es von Norev zum Preis von 8€

R5 und R5 Turbo

R5 und R5 Turbo

Erste Überraschung nach dem Auspacken, beide Modelle sind als Metallspritzguss gefertigt und Stoßfänger, Spiegel und Scheinwerfer/Rücklichter sind separat angesetzt. Lackierung und Bedruckung sind Tadellos. Sogar die Heckscheibenheizung des Serienmodell ist originalgetreu umgesetzt. Um so mehr ist es traurig, das die Kennzeichenbeleuchtung nur angedeutet ist wo der Rest sehr Liebevoll gestaltet wurde.

R5 hinten ...

R5 hinten …

Alles in allem steht das Modell des R5 ( Bj 1976 ) und des R5 Turbo ( Bj 1988 ) für seinen Preis sehr gut da. Wünschenswert wären noch andere Ausführungen, z.B. mit einem R5 Typischen Faltdach. Das findet man aber aktuell auch nicht bei den Modellen anderer Hersteller.

IMG_0076 IMG_0077

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

since 1980 | 2020 © ..:: roters-web ::..
all simple monkeys with alien babies ...