..:: roters-web ::..

Schlagwort: S-Bahn

Berliner S-Bahn ET165 Rev. 1

So, dieses Thema neigt sich dem Ende zu. Wie in dem letzten Beitrag zur S-Bahn schon erwähnt, habe ich die Verkabelung ausgewechselt, durch sog. Dekoderlitze 0,04mm. Ich habe die Beleuchtung auch noch einmal überarbeitet und durch einen weiteren Widerstand die Stirnlampe dunkler gemacht, die line der LED angeschliffen um es etwas defuser zu machen.

Decoder mit neuen Kabeln, verlegt im Schlauch.

Fehlende Stromschienenkontakte habe ich im Web gefunden. Die Hornby Scharfenbergkupplung habe ich wieder ausgebaut. Wie schon vermutet, habe ich damit das Problem, das sie im Weichenfeld harkt. Ich könnte aber im Web Originalteile ergattern.

Das ganze Modell ist jetzt erst einmal ohne Innenbeleuchtung angedacht. Ich habe auch die stromführende Kupplung von der ich schrieb, nicht eingesetzt. Nach recherchen habe ich herausgefunden, daß sich der Abstand zwischen den beiden Teilen erhöht und das wollte ich nicht. Also hab ich die Originalkupplung etwas bearbeitet und die dort verarbeiteten Leitungen mit einem Schrumpfschlauch versteckt.

Die Kabel liegen unterhalb der Kuppelstange

Zur Innenbeleuchtung muss ich mir noch mal Gedanken machen. In einem Wagen ist der Antrieb halt sehr prominent. Aber alles was ich aktuell verbaut habe, ist so gestaltet, daß alles flach im Fahrzeug liegt und man durchsehen kann, ohne das man den Decoder und die Kabel sieht. Na mal sehen… Wenn dann wirds hier noch einen Teil geben.

Hier noch mal die überarbeitete Beleuchtung…

Stirnlampe dunkler und defuser…

Berliner S-Bahn ET 165 restore part 1

So die Hornby Scharfenbergkupplungen sind da.

Aber, ich habe leider etwas nicht bedacht, meine Lima S-Bahn hat keinen NEM Kupplugsschacht. Daher sitzen die Kupplungen nicht gut, kippen nach unten und liegen dadurch fast im Gleisbett. Also muss ich mir da was einfallen lassen.

Berliner S-Bahn 481

Glück muss man haben, sagt man ja oft. Ich hatte es neulich, als ich die Berliner S-Bahn 481 von Leopold Halling für einen Schnäppchenpreis ersteigerte. Kurz nach dem ersteigern schrieb mich der Verkäufer an, für 20€ mehr würde er mir eine 2. leicht defekte Garnitur dazu legen. Lange nachdenken musste ich da nicht.

Nach dem eintreffen und der freudestrahlenden Begutachtung fiel als defekt nur auf, das die roten, seitlichen Stromabmehmer fehlen und die Kuppelstange einer Garnitur bebrochen ist.

Jetzt bekommt man von Halling, im Gegensatz zum Modell von Lima welches ich restauriere, sehr gut Ersatzteile. Und so waren nach kurzem E-Mail Verkehr die vorerst benötigten Teile Bestellt.

Die Montage ging Problemlos, Lob an dieser Stelle an den Hersteller, selten habe ich ein so unkompliziert zu öffnendes Gehäuse in der Hand gehabt.

Toller Nebeneffekt, die seitlichen, roten Stromabmehmer der S-Bahn von Halling, werden wohl auch an die Lima ET 165 passen.

Nach einigen Handgriffen war dann alles erst einmal in Stand gesetzt. Geplant ist, daß Modell in Zukunft für das Märklinsystem zu motorisierten und einen Spitzen und Schlussbeleuchtung zu montieren.

Kleiner Tipp am Schluss, die Schrauben der Kupplung etwas lösen, dann läuft der Zug besser über Weichenstraßen.

Berliner S-Bahn ET 165

Nach langem suchen konnte ich vor einiger Zeit einen meiner größten Wünsche für meine kleine Kellerbahn erwerben. Die Berliner S-Bahn ET 165 von Lima.

Als Bastelobjekt beschrieben konnte ich es dennoch nicht lassen. Denn wer sich in der Modellbahnwelt etwas auskennt, weiß schnell, Modelle dieses Typs vom Hersteller Lima sind sehr Rar und werden daher schnell teuer, umsomehr wenn es die Wechselstromvariante für das Märklinsystem sein soll.

Schnell stellte sich heraus, der Verkäufer hatte da nicht zu viel versprochen, das es ein Bastelobjekt ist.

Im Inneren herrscht ein Chaos an wilder Verkabelung, die Kupplung, welche die beiden Teile fest miteinander verbindet ist gebrochen, der Schleifer fehlt, die Beleuchtung ist demontiert und diverse Anbauteile fehlen.

Aber, eine sehr schöne Überraschung war, dort hat schon mal wer dran gearbeitet, es gibt, was sehr selten zu sein scheint, rote Schlusslicht in den Laternen.

Ich freue mich dennoch über dieses Modell, leider gibt es von Lima seid deren Übernahme von Hornby aus England keine Ersatzteile mehr. Dennoch versuche ich eine Restauration. Über die Fortschritte werde ich berichten.

Geplant ist:

  1. eine neue Verkabelung
  2. Der Umschalter soll durch einen Decoder von Uhlenbrock ersetzt werden
  3. Einen Schleifer finden und montieren
  4. Die Beleuchtung rekonstruieren
  5. Scharfenbergkupplungen montieren
  6. Seitliche Stromabmehmer finden und montieren

since 1980 | 2020 © ..:: roters-web ::..
all simple monkeys with alien babies ...