Vor einiger Zeit habe ich mir einen Schwerlastwagon von Hobbytrade zugelegt, den Laads TWA 800 B.

Leider habe ich seinerzeit die Warnungen in diversen Foren mehr oder weniger ignoriert. Die Laufeigenschaften dieses Wagons sind eine Katastrophe. Warum war mir nie so ersichtlich. Erst hatte ich die Radsätze in Verdacht, nutze ja Märklin K-Gleise aber ich wechsel nicht bei allen Wagons die DC Achsen gegen AC Achsen. Die Problematik mit dem Kurzschluss auf AC Gleisen besteht dank des oft verhassten Mittelleiters ja nicht.

In diesem Fall probierte ich es aber mal. Hat aber nicht geholfen.

Nun ereignete sich jetzt aber ein Unfall mit dem Wagon, die Kupplungsmechanik ist dabei im Wagon gebrochen und ich habe den Wagon zerlegt um genau zu schauen was da los ist, ich hoffe ich bekomme dafür Ersatzteile. Jedenfalls guckte ich mir in dieser Situation das Fahrwerk mal an und was soll ich sagen?

Hier ein Video:

Das Fahrwerk ist irgendwie Murks. Die Kulissen für die Achse ist schwenkbar ausgelegt, das passt soweit, aber die Achsen haben so viel Spiel in der Aufnahme, das sie bei der Fahrt taumeln und sich quer stellen können.

Dann will ich mir mal Gedanken machen wie ich das lösen kann…

Ahso, was wird mit dem TWA 800 tranportiert?
Na Sowas hier z.B.: http://www.ms-lingen.eu/twa-800-b.html

Ralph

|Just Me

Facebook Twitter YouTube